Nutzfahrzeugüberführung: Ab ca. Mitte März (evtl. auch schon eher)  wird zur Bewältigung von Auftragsspitzen wieder zuverlässige Verstärkung benötigt! Gesucht  werden kleine Firmen, kleine GmbH's, Mini-GmbH's (UG), Fahrer/innen mit gültiger Gewerbeerlaubnis (jedoch nur mit gültiger Statusüberprüfung) - auch als Teilzeit-/400-Euro-Job oder auf Abruf - für die Überführung von Nutzfahrzeugen der FS-Klasse C, in Ausnahmefällen C1 benötigt. Für FS-Inhaber bis 3,5 to GG ist derzeit kein Einsatz möglich.

Derzeit werden wegen der Einsatzorte vorwiegend Interessenten aus den Großräumen Berlin, Chemnitz, Dresden, Leipzig, Halle, Gera, Stuttgart bevorzugt, auch gern kleine Firmen mit mehreren Fahrern wie z.B. "Mini"-GmbH und grenznahe Firmen aus CZ und PL, diese sollten jedoch deutsch sprechen, als Interessent für einen Teilzeit-/400-Euro--Job derzeit NUR aus den neuen Bundesländern außer Meck/Pom.

Bei entsprechendem Interesse und entsprechendem Auftragsvolumen ist u.U. eine langfristige, dauerhafte Auftragsvergabe möglich.

Sollten Sie ein eigenes rotes Kennzeichen besitzen, ist ein sporadischer Einsatz zur möglichen besseren Auslastung Ihres Kennzeichens möglich.

Es werden fast ausschließlich Neufahrzeuge im Bereich Transporter, LKW, fast ausnahmslos ohne Anhänger/Auflieger überführt. Es ist daher erforderlich, daß Sie in jedem Fall die Führerscheinklasse "C" (über 7,5 to GG) und Erfahrungen im Fernverkehr besitzen. Der Einsatz erfolgt im gut organisierten Rundlauf wochenweise, an den Wochenenden sind Sie zuhause, was aber auch auf Ihren Wunsch hin anders möglich ist.

Bitte beachten Sie, daß nur ausführliche Bewerbungen mit Namen, Wohnort, Kontaktmöglichkeiten beantwortet werden. Auf Einzeiler wird nicht reagiert.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zahlungsziel für Freiberufler: 30 Tage jeweils jeweils zum Monatsletzten nach Eingang aller Überführungsunterlagen.  Nach den ersten vier Wochen ist eine einmalige oder regelmäßige Zahlung gegen Sconto möglich. 

Sie sollten mindestens die BahnCard 50 besitzen und ein aktuelles Navi, Handy ideal mit Internetzugang.

Fahrerkarten sind NICHT notwendig und werden NICHT verwendet, da Fahrzeugüberführungen NICHT der Lenkzeitverordnung unterliegen! Empfohlen wird außerdem ein gültiger Reisepaß, ist aber nicht Bedingung.

Überführt werden die Fahrzeuge mit roten 06er Kennzeichen.

Falls Sie einen Bus-Schein oder die Kennziffer 172 im Führerschein haben wäre dies gut, da wir auch ab und an Omnibusse überführen, hier sollten Sie aber unbedingt Bus-Erfahrungen besitzen. Bei Interesse und Eignung ist auch ein Einsatz über das Wochenende hinaus möglich.

Sollten Sie sich bei einigen Fahrzeugarten (z.B. Rechtslenker) oder auch Länder nicht zutrauen diese zu fahren, erwarten wir von Ihrer Seite Ehrlichkeit dies mitzuteilen, es hat bei weiterer Auftragsvergabe keinerlei Nachteile für Sie! Dies dient ausschließlich Ihrer Sicherheit sowie die der Fahrzeuge.

Sie sollten im Bereich LKW entsprechende Erfahrungen haben und auch auf den Straßen Europas. Haupteinsatzländer sind Deutschland (IVECO, Mercedes Benz, MAN, Magirus), dann Abholungen VOLVO-Werke B-Gent, SCANIA NL-Zwolle, Ablieferorte in B-Antwerpen, Deutsche Seehäfen, "Rollende Landstraße" A-Salzburg, Hafen I-Trieste, div. Aufbauhersteller bundesweit.

Es wird generell eine langfristige Zusammenarbeit angestrebt! Der Einsatz kann wochenweise (bei eigenem roten 06er Kennzeichen oder im 400-€uro-Job) oder ganzmonatlich erfolgen.

Sollten Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, erbitte ich um Zusendung Kopie des Führerscheins (beide Seiten), Personalausweis beide Seiten, wenn vorhanden Steuernummer und Umsatzsteuer-ID. Kann alles per Mail erfolgen.

Der Einsatzbeginn ist jederzeit kurzfristig möglich. Sie werden in den ersten Tagen entsprechend eingearbeitet.

Für Interessenten, die auf dem Gebiet der Fahrzeugüberführung noch keinerlei Erfahrung haben, besteht die Möglichkeit, ohne Kosteneinsatz (außer BahnCard 50) eine Probewoche zu absolvieren, in der Sie im "Konvoi" mit einem erfahrenen Fahrer mitfahren.

  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.